Endodontologie

Der Wurzelkanal als Mikrokosmos

 

Eine Infektion des Zahnes bis zum Nerven kann eine Wurzelkanalbehandlung notwendig machen und dadurch den Erhalt möglich machen.

Das System eines Wurzelkanals kann sehr komplex sein und durch den Verlauf, den Verästelungen von Nerven- und Gefäßstrukturen einen wahren Mikrokosmos bilden.

Die herkömmliche Wurzelkanalbehandlung nach den Leitlinien der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) kümmert sich dabei um das Auffinden der Hauptkanäle, die Aufbereitung und Desinfektion mit abschließendem Verschluss der Kanäle.

Die Entwicklung in der Zahnmedizin im Bereich der Endodontologie (der Wissenschaft des Wurzelkanalsystems) bietet jedoch mehr und erhöht die Erfolgsaussichten zur Ausheilung stark.

Durch Spezialisierung in unserer Praxis, kann die Behandlung unter dem Mikroskop stattfinden, wodurch dieser Mikrokosmos bis zu 25-fach vergrößert eine völlig andere “Sicht” der Behandlung bringt und zusammen mit unseren modernsten Techniken höheren Erfolg verspricht.

Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert die Behandlung?

Die Behandlung eines Wurzelkanals kann zeitlich sehr unterschiedlich sein.

Zum einen sind die einzelnen Sitzungen , je nach gewählter Methode, unterschiedlich zwischen 15 – 60 Minuten lang, zum anderen sind teilweise mehrere Sitzungen notwendig, um alle Kanäle zu finden oder weil die Entzündung zu “tief” im Knochen steckt und ein eingebrachtes Medikament länger zum Wirken benötigt.

Wie wird die Behandlung durchgeführt?

Die Wurzelkanalbehandlung wird unter einer lokalen Betäubung des Zahnes durchgeführt.

Der Zahn wird dann durch einen Spanngummi (Kofferdam) isoliert und trockengelegt.

Dann erfolgt die Eröffnung des Zahnes, um einen Zugang zu den Wurzelkanälen zu erhalten, welche dann mittels spezieller Feilen aufbereitet und gereinigt werden.

Mittels Spüllösung werden diese dann gereinigt und desinfiziert.

Gegebenenfalls wird eine medikamentöse Einlage in die Kanäle eingebracht und der Zahn provisorisch verschlossen.

Abschließend werden die Kanäle wieder gereinigt und mit einem besonderen Füllungsmaterial verschlossen.

Die Wurzelkanalbehandlung kann mit verschiedenen Methoden durchgeführt werden, welche unterschiedliche Erfolgschancen mit sich bringen.

Um die für Sie beste Methode zu finden, sprechen Sie uns bitte an.

Was kostet eine Wurzelkanalbehandlung?

Eine Wurzelkanalbehandlung kann prinzipiell mit oder ohne ein Mikroskop durchgeführt werden.

Sollten Sie sich für den Ablauf unter Zuhilfenahme eines OP-Mikroskops entscheiden, muss diese Behandlung nach der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) erfolgen und wird nur in speziellen Fällen von ihrer gesetzlichen Krankenversicherung erstattet.

Sprechen Sie uns dazu an, wir sind Ihnen bei der Klärung gerne behilflich.

Zahnärzte, die Endodontologie anbieten

Christian Kamke

Pia Piontkowski